ÄTHERISCHES THYMIANÖL: ANTIBAKTERIELL, IMMUNSTÄRKEND UND MEHR!

1052 1

Der Thymian ist eine mehrjährige Pflanze, die als Strauch oder Schlingpflanze in Waldlichtungen wächst und als Bodendecker, Bodennährstoff und “lebendiger Mulch” dient. Die Verwendung des ätherischen Thymianöls ist ähnlich wie seine botanische Anwesenheit: Es ist immer da, stark und ohne viel Aufhebens, aber es erreicht die Sachen, die für uns wichtig sind.

Um die Eigenschaften des ätherischen Thymianöls zu nutzen, werden die Blätter und Blüten des Gartenthymians oder Thymus vulgaris (von dem es viele Chemotypen gibt) dampfdestilliert. Die Wurzeln des Thymians, der nach seinem starken krautigen Aroma (timon – zum Entstopfung) oder nach seiner Assoziation mit Tapferkeit (tumon – Mut) benannt wurde, lassen sich bis ins antike Griechenland zurückverfolgen.

Die ätherischen Öle des Thymians können verschiedene Chemotypen enthalten, von denen einer der beliebtesten, einen hohen Gehalt an Thymol aufweist. Er ist sogar die wichtigste Funktion des Thymians als keim reinigendes Mittel.

Als Pflanze wächst er auf der Erdoberfläche, verhindert den Verlust von Feuchtigkeit und schützt den Boden und die Pflanzen in seiner Umgebung. Als ätherisches Öl setzt Thymian seine Schutzfunktion fort, indem er Oberflächen und die Luft in seiner Umgebung von schädlichen Mikroben und Pilzbefall reinigt.

Die Pflanzenwelt ist voll von solchen Wundern! Wenn wir unser Zuhause und unser Leben mit natürlichen Schutzstoffen wie Thymian erfüllen, zusammen mit seinen nährenden, heilenden und entspannenden Eigenschaften als Kraut oder ätherisches Öl, verbessern wir unser Leben und helfen unserem Geist, Körper und Seele!

7 VORTEILE DES ÄTHERISCHEN THYMIANÖLS

1. IMMUNSTIMULIEREND

Thymian schützt uns als antimikrobielles Mittel, hilft uns aber auch, auf die Mikroben zu reagieren, denen wir begegnen. Wir alle reden von Gesundheit von innen nach außen, aber Thymian verkörpert sie!

2. ANTIDEPRESSIV

Thymol wirkt unter anderem über Neurotransmitter, die mit Depressionen in Verbindung gebracht werden.

3. ANTIKREBSMITTEL

In verschiedenen Tests an Krebszellen war Thymian eines der getesteten Öle und stach  als das Öl mit der stärksten zytotoxischen Aktivität gegen drei menschliche Tumorzelllinien hervor. Obwohl die Tests nicht schlüssig sind, geben sie große Hoffnung in dieser Richtung.

4. GLEICHGEWICHT DER HORMONE

Thymian ist in der Lage, sich wie Östrogen zu verhalten, wenn es in den Körper gelangt. Übrigens ist dies nicht das einzige Mal, dass ein potenziell östrogenes Kraut wegen seines Anti-Krebs-Potenzials erwähnt wird. Da Krebs häufig Rezeptoren für Östrogen hat, wird oft angenommen, dass man Östrogenquellen meiden sollte, wenn man an Krebs erkrankt ist oder ein hohes Risiko dafür hat. Diese Logik sollte uns jedoch nicht dazu verleiten, ätherische Öle wegen ihrer potenziell östrogenen Eigenschaften zu meiden.

Beachten Sie vorsichtshalber diese Wirkung des Thymians. Die Verwendung ätherischer Öle wie Thymian kann dazu beitragen, im Körper eine Homöostase zu schaffen, die das hormonelle Gleichgewicht aufrechterhält.

Thymian kann sich an denselben Stellen im Körper festsetzen wie Östrogen. Indem er diese Stellen besetzt, kann Thymian die Anzahl der für Östrogen verfügbaren Stellen verringern. Die Einnahme von Thymian zusammen mit Östrogenpillen kann die Wirkung von Östrogenpillen verringern.

4. ANTI-FUNGAL

In einer in diesem Jahr veröffentlichten Studie wurde Thymian zusammen mit Zitrone, Basilikum, Geranie, Nelken und Zimt als hochwirksam gegen Pilze, einschließlich Candida albicans und die daraus resultierende Candidose, eingestuft. Die antimykotischen Eigenschaften sind nicht nur für die Reinigung wichtig, sondern auch für die Bekämpfung von Candida. Verteilen Sie ein paar Tropfen Thymian, Zimt und Nelken für einen würzigen, grasigen Duft, der helfen kann, Candida zu verhindern.

6. ANTIBAKTERIELL

Thymian ist aufgrund seiner starken antimikrobiellen Eigenschaften eine hervorragende Ergänzung zu Reinigungslösungen. Sowohl Pfefferminze als auch Thymian, mit Wasser gemischt, wurden über drei Tage hinweg separat getestet und zeigten beide eine starke Wirkung gegen bestimmte Bakterien. Die Kombination von antimikrobiellen und antibakteriellen Ölen trägt zu diesem unglaublichen Synergieeffekt bei, der wie Magie wirkt – jedes Öl verstärkt die Fähigkeiten des anderen. Thymian, Minze und Zitrone im Diffusor für eine anregende und desinfizierende Wirkung.

7. LEBENSMITTELSICHERHEIT

Thymian lässt sich besonders gut einsetzen, wenn wir seine antimikrobielle Kraft nutzen und die Lebensmittelsicherheit verbessern. Die kommerziellen Anwendungen sind faszinierend und bieten Möglichkeiten für die Lagerung und Verpackung mit natürlichen Substanzen wie Thymianöl. Auch die Sicherheit in unseren Haushalten ist wichtig.

So konnte beispielsweise eine Hähnchenmarinade, die ätherische Öle aus Thymian und Orange enthält, Salmonellen hemmen.

SIE KÖNNEN ES HIER KAUFEN!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert